Apple Patent ermöglicht Kontrolle von iPhones bei Demonstrationen durch die Polizei

News

Apple hat im August 2012 ein Patent für eine Technologie angemeldet, die es ermöglicht, sämtliche iPhones, die sich in einem bestimmten Bereich befinden, gezielt zu stören.

Technisch funktioniert die Kontrolle über den Aufbau eines virtuellen Störzauns (Geofence) rund um ein Gebäude oder ein bestimmtes Gebiet.

Gegen Leinwand-Abfilmer und Prüfungs-Schummelei

Die zu Beginn des Patents genannten Verwendungszwecke lesen sich noch relativ harmlos. Da die Verwendung von Smartphones immer mehr zunehme und häufig einfach störe, mache es Sinn, die Verwendung in bestimmten Umgebungen einzuschränken, wie z.B.:

  • zur Verhinderung von Störungen in Kirchen, Meetings etc.
  • Deaktivierung der Aufnahmefunktion für Ton und Bild bei Kino-Vorführungen
  • Deaktivierung der Kommunikationsfähigkeit in Prüfungsräumen von Schulen und Universitäten

Nutzung durch die Polizei

Aber auch auf die Nutzbarkeit durch die Polizei wird an späterer Stelle explizit Bezug genommen:

Covert police or government operations may require complete „blackout“ conditions.

Die Technologie könnte also auch von einer Regierung oder Polizei dafür eingesetzt werden, im Bereich einer Demonstration die Aufnahmefunktion der Geräte zu deaktivieren oder sie vollständig in den „Sleep-Mode“ zu versetzen.

Über die Anwendung entscheiden die Gesetzgeber

Bei allen Bedenken an dieser Kontrollmöglichkeit muss natürlich berücksichtigt werden, dass Apple hier nur eine technische Funktion anbietet, die durchaus für sinnvolle Zwecke genutzt werden kann.

Ob die Funktion auch für staatliche Kontrollmaßnahmen ge- oder sogar missbraucht wird, liegt in der Entscheidungsgewalt der dort Verantwortlichen, also letztendlich bei den Gesetzgebern.

Sie haben Fragen?

Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile. Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten:

  • Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen
  • Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT
  • Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: Externer Datenschutzbeauftragter

3 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Möglichkeiten wecken immer auch Begehrlichkeiten. Ich verwette so einiges darauf, dass wir bald von Berichten lesen werden, wo Smartphones plötzlich funktionslos waren …

  2. Wie praktisch, wenn man Demonstrationen auf einmal Handys nicht mehr Polizeigewalt aufnehmen können, weil sie genau beim Stürmen nicht mehr aufzeichnen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.