Autor: Juliane Dannewitz

Juliane Dannewitz ist als Consultant für Datenschutz tätig und berät hierbei verschiedene Unternehmen zu rechtlichen Fragen. Bereits während des Studiums sammelte sie Erfahrungen auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts, insbesondere im Bereich Kartell-, Wettbewerbs- und Medienrecht. Nach dem Examen arbeitete sie in einem deutschen Startup-Unternehmen als Head of Legal, um dort die Digitalisierung juristischer Prüfschritte voranzubringen. Hierdurch eignete sich Frau Dannewitz ein breites interdisziplinäres Wissen an und entdeckte die Leidenschaft zur Verknüpfung von Recht und IT.

Alle Artikel von Juliane Dannewitz

Hackathon Germany: #WirvsVirus

Die Berichterstattung der letzten Wochen zeigt die negativen Auswirkungen der Corona-Epidemie und lässt uns zunehmend in eine Art Ohnmacht fallen. Umso wichtiger ist es, auch mal positive Beispiele aufzuzeigen, wie wir Menschen in solch einer Krise zusammenhalten und gemeinsam kreativ nach Lösungen suchen. Daher gibt es heute einen kleinen Erfahrungsbericht über den wohl bislang größten Workshop Deutschlands: Der Hackathon der Bundesregierung 2020. Weiterlesen

Alkolock: Sicherheit im Verkehr und im Datenschutz

Jeden Tag sterben in Deutschland durchschittlich 8 Personen im Straßenverkehr und die Zahl der Verletzten ist sogar im vierstelligen Bereich. Bei einer Vielzahl von Verkehrsunfällen spielt leider der Alkoholkonsum eine nicht unerhebliche Rolle. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, bieten einige Autohersteller den Einbau von sog. Alkohol-Interlock-Systemen, kurz Alkolock, an. Mit diesem Beitrag wird kurz erläutert, was es mit solchen Alkolocks auf sich hat und weshalb auch hier der Datenschutz Beachtung finden muss. Weiterlesen

LfDI Baden-Württemberg: Abschied von Twitter

Welchen guten Vorsatz für das neue Jahr haben Sie sich vorgenommen? Mehr Sport? Weniger Schokolade? Für den Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg, Stefan Brink, war es wohl die zukünftige Abstinenz von seinen Twitter-Followern. Zum Jahreswechsel verkündete Herr Brink, dass sein Twitter-Account zum 31.01. gelöscht werde. Über die Gründe und wie die DSGVO generell zu Twitter steht, wird nachfolgend berichtet. Weiterlesen

Datenteilung und Datentreuhänder: Baldige Zukunft oder bloße Fiktion?

Mit Einführung der DSGVO mussten sich Unternehmen endgültig mit der Frage auseinandersetzen, mit wem sie welche Daten teilen. Dennoch hört man zunehmend Begriffe wie „OpenData“ und „Datenteilungspflicht“. Steht dies nicht im Widerspruch zum Datenschutz? In diesem Beitrag wird erklärt, was sich konkret hinter diesen Begriffen versteckt und welche Rolle Datentreuhänder zukünftig spielen werden. Weiterlesen

Datenskandal bei H&M: Geheimer Datenordner entdeckt

Vergangene Woche erregte der Modekonzern „H&M“ Aufsehen, aber leider nicht positiv als Trendsetter. Die FAZ berichtete umfassend, wie Führungskräfte sich Notizen zum Privatleben ihrer Beschäftigten notiert haben. Diese Form der heimlichen Mitarbeiterspionage ist mehr als nur out. Mit dem Beitrag kläre ich kurz auf, was der Datenschutz insgesamt davon hält. Weiterlesen

Datenleck im Gesundheitswesen

Erst gestern berichteten wir über den Entwurf des Bürokratieentlastungsgesetzes III, wonach die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung dem Arbeitgeber künftig elektronisch von der Krankenkasse bereitgestellt werden soll. Hierbei wiesen wir u. a. auf die erforderlichen technischen Sicherheitsanforderungen hin. Nun wurde bekannt, dass bereits seit Jahren Patientendaten ungesichert im Netz verfügbar sind. Weiterlesen