Autor: Maximilian Mertin

Maximilian Mertin ist Rechtsanwalt und Consultant für Datenschutz und Compliance bei der intersoft consulting services AG. Während seiner Ausbildung in Hamburg und Schleswig-Holstein konnte er insbesondere vertiefende Kenntnisse in den Ressorts des allgemeinen Vertragsrechts und des IT-Rechts gewinnen. Fortbildungen in den Bereichen des Datenschutzes und des Arbeitsrechts ermöglichen eine interdisziplinäre Beratung. Vor seiner Tätigkeit bei intersoft consulting services war Herr Mertin als Unternehmensjurist bei einem Hamburger Unternehmen mit Ausrichtung auf webbasierten E-Learning Produkten tätig und kann dadurch Erfahrungen auf dem Gebiet Vertragsrecht der Informationstechnologien vorweisen.

Alle Artikel von Maximilian Mertin

Und plötzlich ist Weihnachten – Datenschutzrisiken der Vorweihnachtszeit

Zugegebenermaßen Weihnachten und die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben nicht viel gemeinsam. Außer, dass beides lange Zeit weit entfernt schien. Ersteres steht nun unmittelbar vor der Tür. Für letzteres haben Unternehmen hingegen noch einige wertvolle Monate für die Vorbereitung. In der Weihnachtszeit finden in vielen Unternehmen Weihnachtsfeiern statt. Gerne wird auch den Geschäftspartnern für die Zusammenarbeit gedankt. Und zu Hause freuen sich die Kleinsten über tolle Geschenke. Ein Überblick über Datenschutzrisiken und vermeidbare Fallstricke. Weiterlesen

Tracking rechtswidrig, wenn sich die E-Privacy-Verordnung verspätet?

Betreiben Unternehmen Tracking, analysieren also die Besucher ihrer Website auf deren Nutzerverhalten hin, müssen sie derzeit vor allem die Regelungen des TMG beachten. Verläuft alles nach Plan, soll am 25.05.2018 zusammen mit der Einführung der DSGVO auch die E-Privacy-Verordnung anwendbar werden und als sektorspezifische Regelung die nationalen Vorgaben beim Tracking ablösen. Was aber, wenn die Verordnung erst später wirksam wird? Weiterlesen

Dynamic Pricing – Wie funktionieren dynamische Preise im Einzelhandel?

Ist Ihnen bereits aufgefallen, dass der Preis für ein Produkt, für welches Sie sich über einen längeren Zeitraum bei einem Onlinehändler interessieren, z.T. kräftig im Preis schwankt. Dies kann natürlich mehrere Ursachen haben, einer davon ist zunehmend ihr bisheriges Beobachtungs- und Kaufverhalten. Dynamische Preise verbreiten sich zunehmend bei Einzelhändlern im Internet, mal als Instrument der Kundenbindung, mal zur Gewinnmaximierung. Ziel dieses Beitrages ist, auf Marktmechanismen im Zeitalter von Big Data hinzuweisen. Weiterlesen

Die Rolle der Browser

Der Browser ermöglicht dem Nutzer den Zugang zum Internet. Die Rolle sowie die Wahl des Browsers ist nicht zu unterschätzen, kann über diesen doch eine Vielzahl von persönlichen Daten des Nutzers gesammelt und ausgewertet werden. Dies, und die Sicherheit des Browsers, soll dieser Beitrag einmal mehr verdeutlichen. Weiterlesen

Fitness-Tracker – Zum Umgang vom Fitness-Armband mit Ihren Daten

Ein neues Jahr bedeutet oftmals auch Neujahrsvorsätze. Neben „mit dem Rauchen aufhören“ ist „mehr Sport“ ein Klassiker unter den Vorsätzen. In der modernen technisierten Welt ist für viele dabei ein Fitness-Armband unverzichtbar, gilt es doch eine Vielzahl von Parametern zu erfassen und auszuwerten. Umfragen zufolge trägt bereits etwa ein Drittel der Bevölkerung ab 14 Jahren einen Fitness-Tracker. Weiterlesen

Missbrauch von E-Mail-Adressen bei Unister

Die UNISTER Holding GmbH, Betreiber dutzender Portale, darunter fluege.de oder ab-in-den-urlaub.de, war zuletzt vor allem aufgrund der angemeldeten Insolvenz und der zuvor tragisch verunglückten Unister-Gesellschaftern in den Medien. Nun kam auch noch ein vertraulicher Bericht an die Öffentlichkeit, wonach Unister massiv gegen geltende Datenschutzbestimmung durch Missbrauch von E-Mail-Adressen der Kunden verstoßen haben soll. Weiterlesen