Autor:

Alle Artikel von

DSGVO für Headhunter: Die Recherche geeigneter Bewerber

Headhunter können Unternehmen im Wettbewerb um die besten Bewerber helfen. Mit Inkrafttreten der DSGVO gilt es zu beleuchten, was sich nunmehr für Headhunter geändert hat. Im ersten Teil geht es zunächst um die Voraussetzungen, wie Headhunter sich Informationen beschaffen können. Der weiterführende Beitrag beschäftigt sich dann mit dem Zeitpunkt ab dem erfolgreichen Erstgespräch mit dem Bewerber. Weiterlesen

Smart Business: Unaufhaltbarer Trend oder unkalkulierbares Risiko?

Das Smart Home hat nach und nach alle Bereiche der eigenen Wohnung erobert. Wir unterhalten uns mit Alexa und optimieren unsere Heizungen auf Sparsamkeit. Auch im unternehmerischen Umfeld gewinnen „Smart Business“-Lösungen immer mehr an Attraktivität. Sie vereinfachen Abläufe und Organisation und geben ein Gefühl der Kontrolle. Wir geben einen Überblick über mögliche Einsatzgebiete und datenschutzrechtliche Problemfelder. Weiterlesen

Urteil: Einsatz von Google Analytics ohne IP-Anonymisierung

Im Rahmen einer Klage musste sich das LG Dresden in seinem Urteil vom 11.01.2019 – Az.: 1a O 1582/18 mit dem Einsatz von Google Analytics ohne aktivierte IP-Anonymisierung beschäftigen. Der zu entscheidende Fall fiel noch nicht unter den Anwendungsbereich der DSGVO. Dennoch greift das Urteil die unter Datenschützern als Voraussetzung angesehene Pflicht zur Aktivierung der IP-Anonymisierung auf und bestätigt die etablierte Best-Practice. Weiterlesen

Daten verraten: Wurden USB-Geräte vom Benutzer verwendet?

Ein Datendiebstahl wird häufig mittels externer Speichermedien durchgeführt. Eine IT-forensische Untersuchung kann solche Vorfälle aufklären, da analysiert werden kann, ob und welche USB-Geräte angeschlossen wurden. Ein Blick in die NTUSER.DAT gibt Aufschluss darüber, welche Geräte vom Benutzer verwendet wurden. Dieser Artikel ist Teil unserer Reihe „Daten verraten“. Weiterlesen

Daten verraten: Welche Dateien wurden geöffnet?

Liegt ein Arbeitszeitbetrug vor, gilt es nachzuweisen, dass ein Benutzer sich mit betriebsfremden Themen, wie z.B. einem Bewerbungsschreiben beschäftigt hat. Die NTUSER.DAT als Teil der Windows Registry protokolliert verschiedene Aktionen eines Benutzers und lässt sich gut für eine IT-forensische Analyse heranziehen. Sie verrät welche Daten, z.B. Dokumente oder Multimediadateien, geöffnet wurden und gibt Hinweise darauf, ob sich diese auf einem externen Laufwerk befanden. Dieser Artikel ist Teil unserer Reihe „Daten verraten“. Weiterlesen

Landgericht Stuttgart zur Abmahnfähigkeit von DSGVO-Verstößen

Im Rahmen einer Klage musste sich das LG Stuttgart mit der Frage der Abmahnfähigkeit von DSGVO-Verstößen beschäftigen. Ob und inwieweit Verstöße gegen die DSGVO abmahnbar sind, ist noch nicht abschließend geklärt und sorgt immer wieder für Unsicherheiten. In seinem Urteil vom 20.05.2019 – 35 O 68/18 KfH positioniert sich das Gericht klar zu dieser Frage. Weiterlesen