Autor: Sara Maier

Als Rechtsanwältin liegt der fachliche Schwerpunkt von Sara Maier im Datenschutz- und IT-Recht sowie im gewerblichen Rechtsschutz und Medienrecht, insbesondere im Internet- und Werberecht. Während ihrer Ausbildung in München war sie Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb und sammelte Erfahrungen in einer auf das Wirtschaftsrecht spezialisierten, internationalen Großkanzlei. Zudem war sie bereits in der Rechtsabteilung eines international agierenden Medien- und Versandhandelsunternehmens tätig, wo sie die Fachabteilungen zu verschiedenen Fragestellungen des geschäftlichen Verkehrs beriet, wodurch sie sich ein breites interdisziplinäres Wissen aneignete.

Alle Artikel von Sara Maier

EU-Standardvertragsklauseln in der Praxis – Teil 2: Controller to Controller

Die Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln ist derzeit das Mittel der Wahl, um internationale Datentransfers in sogenannte „unsichere“ Drittstaaten zu rechtfertigen. Im ersten Teil unserer 2-teiligen Serie haben wir den Inhalt und die Anwendung des EU-Standardvertrages für das Controller to Processor-Verhältnis beschrieben. Heute im zweiten Teil geht es um die Klauseln für das Controller to Controller-Verhältnis. Weiterlesen

EU-Standardvertragsklauseln in der Praxis – Teil 1: Controller to Processor

Die Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln ist derzeit das Mittel der Wahl, um internationale Datentransfers in sogenannte „unsichere“ Drittstaaten zu rechtfertigen. In einer zweiteiligen Serie beschreiben wir den Inhalt und die Anwendung der EU-Standardverträge. Heute im ersten Teil geht es nach einer Einführung um die Klauseln für das Controller to Processor-Verhältnis. Weiterlesen

Der Tätigkeitsbericht des Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzaufsichtsbehörden sind gesetzlich dazu verpflichtet, einen regelmäßigen Bericht über ihre Tätigkeiten im Datenschutz zu veröffentlichen. Doch ist auch der betriebliche Datenschutzbeauftragte verpflichtet, einen Tätigkeitsbericht zu erstellen? Und wenn ja, welchen Inhalt sollte dieser Datenschutzbericht haben? Das soll nachfolgend beantwortet werden. Weiterlesen

Haftet die Datenschutzaufsichtsbehörde bei Untätigkeit?

Wenn ein Unternehmen nicht rechtzeitig auf eine Anfrage eines Betroffenen oder der Aufsichtsbehörde reagiert, droht ihnen in aller Regel ein Bußgeld. Was aber, wenn eine Aufsichtsbehörde nicht zeitnah auf eine Beschwerde eines betroffenen Bürgers reagiert? Haben Betroffene in solchen Fällen eine rechtliche Handhabe, also können Aufsichtsbehörden für Ihre Untätigkeit „haften“? Weiterlesen

Die Verweigerung der Auskunftserteilung nach § 34 BDSG

Manche Unternehmen sehen sich in ihrer täglichen Arbeit mit einer Vielzahl an Auskunftsanfragen konfrontiert. Je nach Umfang der gespeicherten Daten und der Gestaltung der Anfrage kann die Beantwortung einen hohen Aufwand für die Unternehmen bedeuten. Deshalb kann sich die Frage stellen, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Auskunftserteilung verweigert werden kann.

Weiterlesen

Betriebsvereinbarung zur Videoüberwachung: Muster-Vorlage zum Download

Die Videoüberwachung am Arbeitsplatz ist in vielen Unternehmen ein heiß diskutiertes Thema. Besteht ein Betriebsrat, sollten zur Wahrung seines Mitbestimmungsrechts die Voraussetzungen und Grenzen der Videoüberwachung in einer Betriebsvereinbarung niedergelegt werden. Bei der Erstellung einer solchen Betriebsvereinbarung für Ihr Unternehmen hilft Ihnen unsere Vorlage. Weiterlesen

Datenschutz als Schulfach für Kinder

Kinder und Jugendliche verbringen heutzutage einen Großteil ihrer Zeit im Internet. Der Umgang mit sozialen Medien und anderen Online-Diensten ist für sie selbstverständlich, im Gegensatz zu vielen Eltern. Dabei sind sie sich der damit verbundenen Gefahren kaum bewusst, weshalb Datenschützer und Medienexperten immer wieder fordern, Datenschutz solle zum Schulfach werden. Aber ist das sinnvoll? Weiterlesen

EU-Grundverordnung: Datenschutz-Vertreter für Unternehmen

Die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) bringt neben vielen – für uns Deutsche – altbekannten Regelungen und Prinzipien auch eine ganze Reihe neuer Verpflichtungen für datenverarbeitende Stellen. Bislang wenig beachtet wird durch die Verordnung auch ein neues Rechtsinstitut eingeführt: der EU-Vertreter bzw. Vertreter in der Union. Doch was hat es mit ihm auf sich, wer benötigt ihn und welche Aufgaben hat er. Dieser Artikel ist Teil unserer Reihe zur EU-Datenschutz-Grundverordnung. Weiterlesen

Neues zur EU-Datenschutz-Grundverordnung

Diese Woche stand ganz im Zeichen der EU-Datenschutz-Grundverordnung: Am 04.Mai 2016 wurde der Verordnungstext offiziell im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Damit ist der vorerst letzte Schritt getan. Zudem gab die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit eine neue Informationsbroschüre zu der künftigen Datenschutzregelung heraus. Weiterlesen

Überwachung am Arbeitsplatz: Online-Schulung vs. Datenschutz

Wissen ist Macht – was schon zu Schulzeiten galt, lässt sich ebenso gut auf den Beruf übertragen. Arbeitgeber setzen zur Weiterbildung ihrer Mitarbeiter heutzutage vermehrt Online-Tools ein, mit Vorteilen für beide Seiten. Allerdings bieten die neuen Tools auch ganz neue Möglichkeiten der Kontrolle der eigenen Mitarbeiter. Welche datenschutzrechtlichen Vorgaben beachtet werden müssen, damit die Online-Schulung nicht zum Mittel der Überwachung wird, soll im Folgenden dargestellt werden. Dieser Artikel ist Teil unserer Serie zum Arbeitnehmerdatenschutz. Weiterlesen