BETTER NO LETTER! Briefe erschweren Arbeit der Geheimdienste

News

Auf einer eigenen Website warnen die „United Secret Service Agencies“ vor den Gefahren der Briefpost. Mehr „Sicherheit durch Überwachung“ gebe es nur bei elektronischer Kommunikation.

Das „Informationsvideo für mehr Sicherheit“

Bitterböse Wahrheit

Wie man ganz am Ende des Videos erfährt, handelt es sich um eine Werbeaktion der Österreichischen Post, die auf einer weiteren Website Informationen zu Überwachung und Sicherheit von Kommunikation im Internet bereitstellt.

Eine schöne Aktion der Post, die bei allem Spaß einen wahren, bitterbösen Kern enthält: Viele sind aufgrund der entfesselten und undurchsichtigen Überwachungsmethoden der Geheimdienste inzwischen so verunsichert, dass sie die Briefpost tatsächlich als sicherstes Kommunikationsmittel einstufen dürften.

Nicht verzagen

Mit dieser technikpessimistischen Einschätzung können wir Sie natürlich nicht alleine lassen und möchten Sie an einen unserer Artikel zur E-Mail-Verschlüsselung und an das Portal „PRISM BREAK“ verweisen, das eine gute Übersicht über diverse Sicherheitsmaßnahmen für die Kommunikation im Internet bietet. Damit Sie den Spaß an der Technik nicht verlieren!

In diesem Sinne wünschen wir frohe Weihnachten und melden uns am ersten Weihnachtstag mit dem ersten Teil unseres Jahresrückblicks wieder.

intersoft consulting services AG

Als Experten für Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik beraten wir deutschlandweit Unternehmen. Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum:

IT-Sicherheit

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.