Black Friday: BSI gibt Tipps zum sicheren Online-Shopping

News

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) hat sich anlässlich der anstehenden Shopping-Tagen „Black Friday“ am morgigen Freitag, den 24. November und dem „Cyber Monday“ am Montag, den 27. November, zu den Anforderungen an sicheres Online-Shopping geäußert.

Umfrage zum Sicherheitsbewusstsein beim Online-Shopping

Nach Halloween und dem Valentinstag ist nun auch eine weitere US-amerikanische Tradition über den großen Teich zu uns nach Deutschland geschwappt, der „Black Friday“. An diesem Tag werden landesweit Rabattaktionen gestartet, um Käufer in die Innenstädte zu locken. Das Online-Pendant ist der „Cyber Monday“ an denen große Online-Shopping-Anbieter ihre Waren für einen Tag reduzieren.

Diese Sonderverkaufstage nahm nun das BSI zum Anlass, eine Umfrage zum Thema Sicherheitsbewusstsein beim Online-Shopping durchzuführen.

Die Umfrage förderte insbesondere zur jüngeren Generation wenig Bewusstsein für IT-Sicherheit zu Tage. So achten in der Zielgruppe der 16- bis 24-jährigen nur 23% der Nutzer auf eine sichere Datenübertragung. Das ist weniger als ein Viertel. Generell sind sich aber laut der Umfrage immerhin Dreiviertel (72,7 Prozent) der Befragten darüber im Klaren, was einen sicheren Online-Shop ausmacht und achten beim Einkauf meistens oder immer darauf. Allerdings meiden nur weniger als die Hälfte der Nutzer (43,6 Prozent) beim Shoppen öffentliche WLAN-Netze zur Abwicklung ihrer Einkäufe.

Immer wieder Vorfälle

Dabei ist es wichtiger denn je, ein Augenmerkt auf IT-Sicherheit und Datenschutz beim Online-Shopping zu legen. Die Zahlen von Datenverlust und Hacker-Angriffen steigen Jahr für Jahr. Immer wieder werden erhebliche Sicherheitslücken in der Software von Online-Shops publik. So wurde im Januar diesen Jahres ein JavaScript-Code mit Skimming-Funktion in die Anbieter-Software Magento eingebunden (wir berichteten).

Checkliste für sicheres Online-Shopping

Das BSI gibt folgende Tipps für Online-Shopper:

  • Zunächst den eigenen PC sichern (Firewall, Virenschutz etc.), um das Einschleusen von Schadsoftware zu verhindern.
  • Nur bei Shops einkaufen, die eine verschlüsselte Verbindung anbieten. Dies erkennt man am Vorhängeschloss in der Adresszeile des Browsers, oder am „https“ vor der URL.
  • Verwenden eines sicheren Passworts für das Kundenkonto (keine Trivialpasswörter).
  • Keine Links zum Shop auf anderen Webseiten oder Werbebanner anklicken, um nicht auf gefälschte Webseiten weitergeleitet zu werden.
  • Notwendige Grundangaben des Shops prüfen: werden Gewerberegister- und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer genannt, sind AGB, Angaben zum Widerrufs-und Rückgaberecht,  sowie eine Datenschutzerklärung verfügbar sind.
  • Auf Gütesiegel und Bewertungen anderer Nutzer achten.

Weitere Empfehlungen des BSI zum sicheren Online-Shopping finden sie hier.

Gesunden Menschenverstand einsetzen

Für Kunden gibt es leider keine Möglichkeit schnell festzustellen, ob der von ihnen genutzte Online-Shop dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnik entspricht.

Generell sollte daher im Rahmen von Online-Shopping auf den gesunden Menschenverstand geachtet werden. Im Zweifel statt der Privatanschrift die Adresse einer Packstation oder Post-Filiale angegeben und falls möglich auf die Angabe von Zahlungsdaten komplett verzichten. Ist bereits das Erscheinungsbild der Webseite unprofessionell oder fehlen zwingende Angaben, ist es besser auf einen anderen Anbieter auszuweichen.

Die Checkliste des BSI bietet zumindest einige Anhaltspunkte die zur Auswahl eines vertrauenswürdigen Online-Shopping-Portals sachdienlich sind.

Sie haben Fragen?

Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile. Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten:

  • Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen
  • Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT
  • Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: Externer Datenschutzbeauftragter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.