Der Alltag der Internetzensur

internetsperre 02
News

Dass es Länder gibt, in denen der Zugang zum World Wide Web nicht überall so (zumindest bislang) uneingeschränkt möglich ist wie in Deutschland, ist spätestens seit der Vorstellung des Berichtes „Feinde des Internets“ bekannt.

Nun zeigt nach China auch die Türkei dem Internetriesen Google die kalte Schulter und blockiert nicht nur den Zugang zu YouTube, sondern auch zu anderen Diensten wie etwa Docs, Translate, Books, Tools, Analytics, App Engine und FeedBurner. Auf der anderen Seite forderte allerdings der türkische Minister Yildirim Google dazu auf, eine Niederlassung in der Türkei zu gründen und dafür Steuern zu zahlen. Warum Google allerdings eine Niederlassung in einem Land gründen sollte, wo ein Großteil seiner Dienste eingeschränkt ist, hat der türkische Minister leider nicht erklärt.

China dagegen hat auf seinem Weg zur Internetzensur nicht nur Google den Kampf angesagt. Die Regierung stellte nun ein Grundsatzpapier zur generellen Nutzung des Internets vor. Laut heise.de genössen die Bürger Chinas

völlige Redefreiheit im Internet, das allerdings nur, wenn dabei die Staatssicherheit nicht gefährdet, die staatliche Macht nicht untergraben, die nationale Einheit nicht in Frage gestellt und nationale Interessen nicht verletzt werden. Untersagt ist und bleibt zudem die Verbreitung von Pornografie sowie von Schriften zu Terror, Gewalt und Irrlehren.“

Dennoch sei die Regierung an einem Fluss von Informationen im und durch das Internet interessiert. Natürlich nur, solange sie bestimmen kann, wohin der Fluss an Informationen fließt…

Sie haben Fragen?

Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile. Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten:

  • Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen
  • Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT
  • Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: Externer Datenschutzbeauftragter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.