Facebook – Update der Datenschutz-Einstellungen

facebook 22
News

Nach Mitteilungen von Facebook werden in wenigen Tagen einige Verbesserungen bei den Datenschutz-Einstellungen des Facebook-Nutzerkontos vorgenommen. Hierbei geht es um Verbesserungen bereits bestehender Funktionen. Eine Reihe von Funktionen soll künftig einfacher und insbesondere transparenter genutzt werden können.

Kontrolle einfacher gemacht

Während man bislang erst nach mehreren Klicks zu den Einstellungen gelangte, um bei bestimmten Inhalten die “Teilen”-Einstellung zu ändern, sollen die Kontrollmechanismen nun direkt neben dem jeweiligen Inhalt platziert sein. So soll sofort erkennbar sein, wer den Inhalt sehen kann und die Sichtbarkeit des Inhaltes für bestimmte Personen anzupassen, also ggf. einzuschränken.

Nachträgliche Änderung möglich

Wer beim “Teilen” bisher nicht die Sichtbarkeit angepasst hat, hat nunmehr die Möglichkeit, auch nachträglich entsprechende Anpassungen vorzunehmen und so Inhalte nicht mit “allen”, sondern nur mit bestimmten Personen zu teilen. Dies setzt aber voraus, dass die Einstellungen immer noch einmal überprüft werden, um eine irrtümliche Einstellung zu ändern.

Keine Markierung ohne Überprüfung

Facebook bietet jetzt zudem die Möglichkeit, Markierungen auf Fotos, die andere Personen vorgenommen haben, zu bestätigen oder auch abzulehnen, bevor sie im Profil für andere Nutzer sichtbar gepostet werden. Das betrifft sowohl Markierungen auf Fotos anderer Personen als auch Markierungen in eigenen Fotos.

Profilansicht

Das eigene Profil lässt sich nun über einen neuen Button aus Sicht verschiedener Freigabeebenen ansehen, wodurch die Kontrolle der Einstellungen besser wird.

“Alle” = “Öffentlich”

Nachdem viele Nutzer bei dem Begriff “Alle” davon ausgingen, das bedeute, “alle Freunde”, soll der bisherige Begriff durch “Öffentlich” ersetzt werden, um deutlich zu machen, wann etwas für alle Internetnutzer sichtbar gepostet wird oder wurde.

Nicht-Freunde markieren

Durch die Änderung der Einstellungen wird außerdem möglich, dass auch Personen oder Fanseiten markiert werden können, deren Freund oder Fan man bisher nicht ist. In diesem Fall erhalten Nicht-Freunde eine Meldung über Markierung und können diese überprüfen. Unerwünschte Markierungen können von der eigenen Pinnwand entfernt werden.

Ortsfunktion

Die neue Ortsfunktion wird künftig nicht mehr nur über die Smartphone-Anwendung, sondern auch auf  Desktop-Rechnern zur Verfügung stehen und ermöglichen, den Standort mitzuteilen sowie Personen hinzuzufügen, die sich am selben Ort aufhalten. Stimmen die Personen zu, erscheint ein entsprechender Link in der Statusnachricht.

Antwort auf Google+ ?

Ob sich die bevorstehenden Neuerungen bei Facebook als Antwort auf die gelobten Einstellungen bei Google+, wie spiegel online berichtet, kann dahinstehen, solange aus datenschutzrechtlicher Sicht Fortschritte erkennbar sind.

 

 

Sie haben Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen dabei, den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten. Dabei unterstützen wir Sie u.a. bei folgenden Themen:

  • Datenschutzkonforme Gestaltung von Social-Media-Kampagnen und Fanpages
  • Implementierung von Social Plugins (z.B. dem Facebook Like-Button)
  • Erstellung von Social-Media-Guidelines für Unternehmen

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: Social Media / Social Networks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.