Morgen ist es dann wirklich so weit

News

Morgen ist es dann wirklich so weit. High Noon, nach langem, kräftezehrendem Kampf. Das Ringen vieler großer und kleiner Unternehmen um die DSGVO-Konformität zum Stichtag findet morgen sein Ende.

Alles neu macht der Mai

Wo steht jeder jetzt? Ist der Kampf gewonnen? Sind die Verfahrensverzeichnisse sauber und strukturiert abgelegt? Glänzt die neue Datenschutzerklärung? Sind die Auftragsverarbeitungsverträge gemacht? Hat sich all der Aufwand gelohnt und ist man jetzt bereit, die Früchte seiner Arbeit einzusammeln? Letzteres wohl nicht bei Vielen. Wenige werden durchschnaufen, Viele werden weitermachen und Einige werden mit den Schultern zucken.

Das E-Mail Postfach füllt sich

Gerade in den letzten Tagen und Stunden vor Anwendbarkeit der Datenschutz-Grundverordnung wird deutlich, welche Überhitzung das Thema Datenschutz in Deutschland gerade erfährt. Das private E-Mail-Postfach füllt sich mit Informationsschreiben oder Einwilligungsbitten, wilde Theorien geistern durch das Internet, Fotografen sehen ihre Existenz bedroht und Blogger strecken die Waffen. Sogar die Tagesschau versteigt sich zu der Behauptung, dass personenbezogene Daten von Verbrauchern nur noch mit deren Einwilligung verarbeitet werden dürfen. Viel Nebel also und wenige Scheinwerfer. Die Aufsichtsbehörden beschwichtigen zwar mittlerweile, die teilweise überharten Interpretationen der DSGVO oder lustige Rechenspiele, was die zukünftigen Busgeldhöhen angeht, werden aber Ihren Teil zu Schnappatmung und Panikmache beigetragen haben.

Wird Datenschutz vernünftig?

Was bringt uns also die Zukunft? All die Tage und Wochen, die man mit Auftragsverarbeitungsverträgen, mit Informationspflichten, mit Folgeabschätzungen, mit all den Sinnhaftig- und Sinnlosigkeiten der DSGVO verbracht hat. Bringt uns das in Richtung Zukunft? Wird Datenschutz wichtig? Oder besser gesagt vernünftig?

Wie immer man zu der DSGVO steht, sie hat etwas bewegt. Ob zum Guten, wird sich zeigen, denn eigentlich weiß wirklich keiner, in welche Richtung dieses Gesetz ausgelegt werden wird. Können Unternehmen vernünftig weiterarbeiten? Ist der gewerbliche Handel, das Geschäft mit personenbezogenen Daten endlich an die Kandare gelegt? Bedeutet die DSGVO wirklich besseren Datenschutz für alle? Vielleicht ja. Hoffentlich ja!

Ganz unabhängig davon: es wird Sommer.

intersoft consulting services AG

Als Experten für Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik beraten wir deutschlandweit Unternehmen. Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum:

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

  1. Man könnte tatsächlich meinen vor der DSGVO hätte es keinen Datenschutz gegeben. Jedenfalls zeigt die aktuelle Medienberichterstattung, welche enorme Unwissenheit bzw. Verwirrung hierzu besteht. Bleibt zu hoffen, dass Aussagen, wie die der Tagesschau zur Einwilligung oder „Sie können jetzt die Löschung Ihrer Daten verlangen“, genau so wenig gehört werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.