Tag: Cybercrime

Archiv

Smart Home: Das vernetzte Zuhause sicherer gestalten

Immer mehr Menschen greifen bei Haushalts- und Alltagsgegenständen auf smarte, also mit dem Internet verbundene und fernsteuerbare Geräte zurück. Die Anwendungsmöglichkeiten und Erleichterungen im Alltag sind ebenso vielfältig wie die daraus resultierenden Risiken und Gefahren. Wir zeigen auf, wie Sie Ihre Sicherheit zu Hause erhöhen können. Weiterlesen

IT-Forensik: Ermittlung bei Datendiebstahl oder Datenweitergabe

Der Diebstahl oder die unbefugte Weitergabe von unternehmensinternen Daten – häufig eine Straftat, die sowohl von externen als auch von oftmals übersehenen internen Tätern begangen wird. Diese haben es insbesondere auf Kunden-, Bank- und Finanzdaten sowie Preis und Konditionsinformationen abgesehen. Unter Umständen liegt ein Tatverdacht im Hinblick auf eine konkrete Person vor. Es werden jedoch Beweise benötigt, um sie zur Rechenschaft zu ziehen. Ein klassischer Fall für die IT-Forensik. Weiterlesen

Nutzerdaten gestohlen?! Was im Ernstfall zu tun ist

Beinahe wöchentlich erreichen uns Meldungen über entwendete Nutzerdaten. Jüngst enthüllten Forensiker, dass letztes Jahr 32 Millionen weitere Yahoo Accounts kompromittiert wurden und im Darknet tauchten die Daten von 950.000 Besuchern des Musikfestivals Coachella auf. Eine gute Gelegenheit sich einmal anzuschauen, wie man überprüft, ob die eigenen Daten gestohlen wurden und welche Maßnahmen man als Betroffener ergreifen sollte. Weiterlesen

Externe Serviceanbieter als beliebtes Angriffsziel

Die Anzahl von Cyber-Angriffen steigt kontinuierlich an. Die Täter professionalisieren sich und passen sich flexibel neuen Technologieentwicklungen an. Doch häufig verwenden sie auch altbewährte Taktiken, wie bspw. der Angriff auf externe Serviceanbieter. Hacker nutzen also die IT-Sicherheitslücken externer Serviceanbieter aus, um dadurch Zugang zu der Zielorganisation zu erlangen. Sie stellen somit ein beliebtes Angriffsziel für Täter dar. Weiterlesen

Richtiges Verhalten bei einem IT-Sicherheitsnotfall

Cyber-Angriffe, wie zum Beispiel Datendiebstahl oder Trojaner-Verschlüsselungen, können jedes Unternehmen treffen – von Kleinen bis hin zum Großkonzernen. Dabei spielt auch die Branche keine Rolle. Eines ist jedoch klar, wird ein Unternehmen Opfer eines IT-Sicherheitsnotfalls ist der Schaden enorm. Dieser kann jedoch durch richtiges Verhalten der Mitarbeiter deutlich minimiert werden. Weiterlesen

Risikofaktor „Mensch“ bei Cyber-Angriffen

Der digitale Wandel hat sich im Geschäftsalltag von Unternehmen längst etabliert. Dies hat zum einen enorme Vorteile, wie beispielsweise eine effizientere Gestaltung der Geschäftsprozesse. Zum anderen birgt dieser Wandel jedoch auch gewaltige Gefahren und erhöht die Manipulations- und Angriffsmöglichkeiten für Täter von Cyber-Angriffen. Hierbei ist der „Risikofaktor“ Mensch zu berücksichtigen, denn häufig wird auf erste Anzeichen und Gefahren nicht reagiert. Weiterlesen

Cyber-Angriff: Von der Aufdeckung bis zur Aufklärung eines Delikts

Heutzutage steigt die Anzahl an Unternehmen, die von Cyber-Angriffen betroffen sind. Auch in den Medien wird das Thema immer präsenter. Laut dem Bundeskriminalamt Wiesbaden wird das Gefährdungs- und Schadenspotenzial ausgehend von Cybercrime auch in Zukunft weiterhin steigen. Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, dass allein schon die Aufdeckung einer solchen Tat sehr lange dauern kann. Dadurch bleibt dem Täter eine Menge Zeit Schaden anzurichten. Weiterlesen

IT-Forensik hilft Datendiebstahl durch Mitarbeiter aufzudecken

Heutzutage ist jedes Unternehmen den Gefahren von Datendiebstahl ausgesetzt. Im Fokus stehen hier vorrangig externe Attacken, wie zum Beispiel Spähaktionen durch Hacker-Angriffe. Doch häufig unterschätzt, die Gefahr lauert auch in den eigenen Reihen. IT-Forensiker gehen den digitalen Spuren nach, die am Tatort hinterlassen werden und können somit u.U. den Täter identifizieren. Weiterlesen

Cyber-Versicherung: Risikoabdeckung gegen Online-Kriminalität

Das Phänomen Cybercrime nimmt stetig zu. Das bestätigt die aktuelle Studie – Bundeslagebild Cybercrime 2015 – des Bundeskriminalamtes Wiesbaden. Gerade für klein- und mittelständische Unternehmen kann sich ein IT-Sicherheitsvorfall existenzbedrohend auswirken. Um sich vor solch einem Risiko abzusichern, bieten Cyber-Versicherungen finanziellen Schutz gegen IT- und Cyber-Risiken. Weiterlesen

Potenzielle Täter in der IT-Forensik

IT-Sicherheitsvorfälle verursachen Schäden, wie bspw. Reputationsverlust einer Firma oder das Zahlen einer immens hohen Schadenssumme. Bei klein- und mittelständischen Unternehmen kann sich ein Vorfall sogar existenzbedrohend auswirken. Es liegt daher im Interesse jedes Unternehmens den Verursacher sowie gerichtsverwertbare Beweise zu ermitteln, um den Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Weiterlesen