Tag: Fachkunde

Archiv

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter – Was sind die ersten Schritte?

Bekanntermaßen muss ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter bestellt werden, wenn mehr als 9 Personen regelmäßig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten betraut sind. Bei interner Besetzung stellt sich die Frage, welcher glückliche Mitarbeiter diese Position künftig bekleiden darf. Ist das Los einmal gefallen, muss sich der Auserwählte zeitnah auf seine neue Tätigkeit einstellen. Wir geben einen Überblick der ersten Schritte, von der Entscheidung für einen internen Datenschutzbeauftragten bis zur Aufnahme der laufenden Tätigkeit. Weiterlesen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – Datenschutzbeauftragter

Ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter muss mit dem in Kraft treten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) europaweit spätestens bis Mai 2018 von Unternehmen bestellt werden, deren Tätigkeit einer besonderen Kontrolle bedarf (Art. 35 ff. DSGVO). Damit schafft die DSGVO eine Funktion, die vielerorts unbekannt ist. Dieser Artikel ist Teil unserer Reihe zur Datenschutz-Grundverordnung. Weiterlesen

Datenschutz ist viel mehr als „BDSG“

Wer sich fragt, warum ein Datenschutzbeauftragter Schulungen braucht, um die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes händeln und die erforderliche Fachkunde gewährleisten zu können, dem sei Folgendes gesagt:

Das BDSG mit seinen „48“ Paragraphen (natürlich sind es durch verschiedene a) und b) Einfügungen inzwischen mehr geworden) ist längst nicht das einzige Gesetz, das es im Bereich des Datenschutzes zu kennen gilt. Vielmehr ist es ein Auffanggesetz, das ein bestimmtes Datenschutzniveau in allen Bereichen gewährleisten soll, falls keine speziellen Vorschriften vorhanden sind. Weiterlesen