Tag: Ilse Aigner

Archiv

Aigner gegen Facebook II – Austritt und Bußgeldandrohung

Gut zwei Monat ist es her, dass Verbraucherministerin Ilse Aigner Facebook gedroht hat, das Netzwerk zu verlassen, wenn dieses die Datenschutz-Standards nicht verbessere.

Dabei ging es Frau Aigner vor allem darum, die Grundeinstellungen bei Facebook datenschutzgerecht zu gestalten und das Handling mit den Privatssphäre-Einstellungen zu erleichtern: Die Grundeinstellung erlaube sowohl Veröffentlichung und Weitergabe der persönlichen Daten des Nutzers als auch deren Vermarktung. Weiterlesen

Europas Aufsichtsbehörden mahnen – Facebook reagiert?

Nach der einsamen Kämpferin Ilse Aigner hat nun auch die sog. Art. 29 Gruppe mit einem Brief an Facebook den dortigen Umgang mit dem Datenschutz bemängelt. Die Art. 29 Datenschutzgruppe ist eine von der Europäischen Datenschutzrichtlinie vorgesehene unabhängige Arbeitsgruppe, in der sich die nationalen Aufsichtsbehörden der Mitgliedstaaten regelmäßig treffen und abstimmen. Weiterlesen

Ilse Aigner und der Datenschutz

Nicht nur Menschen sollten ein Recht auf Privatsphäre haben, auch Tieren stünde ein solches zu. Diese Forderung vertritt zumindest Frauke Lüpke-Narberhaus auf Zeit online.

Nachdem sich die Verbraucherschutzministerien öffentlich mit Facebook angelegt hatte, müsse sie sich als Landwirtschaftsministerin auch für die Rechte der Tiere einsetzen, die ebenfalls nicht unter einer Dauerüberwachung durch Naturdokumentationen stehen dürften. Weiterlesen