Tag: öffentliches Verfahrensverzeichnis

Archiv

Auskunft nach § 34 BDSG

Immer häufiger erhalten Unternehmen Schreiben von Privatpersonen, die von ihrem Auskunftsrecht nach § 34 BDSG Gebrauch machen oder gar die Einsicht in das öffentliche Verfahrensverzeichnis verlangen. In diesem Artikel geben wir einen kurzen Überblick, wie mit solchen Schreiben umzugehen ist.

Weiterlesen

Verfahrensverzeichnis

Bei einem schnellen Blick in das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wird man den Begriff Verfahrensverzeichnis selbst nicht finden. Gemeint ist damit ein Element des Datenschutzmanagements, das der Bestandsaufnahme über die laufenden Verarbeitungen von personenbezogenen Daten dient. Das Gesetz spricht in § 4g Abs. 2 BDSG von einer „Übersicht“, die dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten zur Verfügung gestellt wird. Bei genauerer Betrachtung unterscheidet der Gesetzgeber zwischen zwei Arten von Verfahrensverzeichnissen, dem internen und dem öffentlichen Verfahrensverzeichnis. Weiterlesen

Verfahrensverzeichnis – nur eine lästige Verpflichtung?

Sollten Sie bei dem Zuruf des Stichworts „Verfahrensverzeichnis“ jetzt stolz die (echte oder elektronische) Schublade öffnen und ein aktuelles Verzeichnis hervorziehen, könnten Sie theoretisch aufhören zu lesen.

Reicht Ihre Reaktion jetzt aber von einem fragenden „Häh?“ bis zu einem vernuschelten „Ja, ja, mach‘ ich noch“, ist die nachfolgende Information vielleicht doch ganz interessant für Sie – und im besten Fall eine Diskussionsgrundlage für die Sinnhaftigkeit von derartigen Verzeichnissen. Weiterlesen