Tag: WLAN

Archiv

AG Wuppertal: Nutzung fremder WLANs nicht strafbar

Bereits 2007 beschäftigte sich das AG Wuppertal als erstes Gericht mit der Frage, ob das Nutzen eines fremden und ungesicherten WLAN strafbar ist.

In der damaligen Entscheidung führte das erkennende Gericht zur Überraschung vieler aus, dass die Nutzung eines fremden, ungeschützten WLAN ohne ausdrückliche Erlaubnis zu einer Strafbarkeit nach §§ 89, 148 TKG und sowie nach § 44 i.V.m. § 43 II Nr.3 BDSG führe (AG Wuppertal, 03.04.2007, Az. 22 Ds 70 Js 6906/06). In der Folge schlossen sich auch andere Gerichte dieser Einschätzung an. Weiterlesen

Apple weiß alles – vor allem, wo Sie und Ihr iPhone sind

Laut Duden bedeutet Transparenz:

„Durchscheinen, Durchsichtigkeit, Deutlichkeit, Vorhersehbarkeit“

Im Datenschutz gehört die Transparenz gegenüber den Betroffenen zu einem der wichtigsten Grundprinzipien. Dieses beinhaltet die Anforderung, dass jeder Betroffene wissen soll, welche Daten zu welchem Zweck bei welcher Stelle für wie lange und aus welchem Grund verwendet werden. Eine heimliche Datenerhebung ist grundsätzlich unzulässig. Weiterlesen

Google speichert „versehentlich“ Daten aus WLANs

Ein Fragebogen des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten führte zur Aufdeckung einer weiteren Datenpanne bei Google. Für den ohnehin umstrittenen Dienst „Google Street View“ wurden beim Fotografieren der Straßen und Häuser aus ungeschützten drahtlosen Netzwerken (WLANs) unter anderem Fragmente aus E-Mails und Inhalte aufgerufener Webseiten (Nutzerdaten) erfasst und gespeichert, wie Google am Freitag selbst kleinmütig einräumte. Ende April hatte Google noch öffentlich beteuert, von WLANs allenfalls Namen (SSID) und MAC-Adresse, aber keine Nutzungsdaten zu speichern. Weiterlesen

Big Google is watching You

Gerade erst haben Datenschützer aus zehn Staaten, darunter Deutschland, in einem Schreiben an Google mehr Beachtung der Privatsphäre und des individuellen Datenschutzes der Nutzer eingefordert, da steht schon der nächste Skandal vor der Tür:

Als ob Google mit seinen bisher angebotenen Diensten wie Google Analytics oder dem recht neuen Dienst Retargeting nicht schon genug auf Kriegsfuß mit den Datenschützern steht, wurde jetzt bekannt, dass Google die Daten des umstrittenen Projekts Google Street View nicht nur zur Aufnahme von Straßenansichten, sondern auch zur flächendeckenden Erhebung und Speicherung gerade auch der von privaten Haushalten betriebenen WLAN-Netze genutzt wurden. Weiterlesen