Tatsächlich Neues zum Arbeitnehmerdatenschutz?

meeting 02
News

Kürzlich tauchte im Internet mal wieder ein Referentenentwurf des Bundesministeriums auf. Titel: „Entwurf eines Gesetzes zur Regelung des Beschäftigtendatenschutzes.“

Dieser Entwurf weist überraschende Ähnlichkeit mit dem Entwurf auf, der bereits vor etwa einem Monat durch Blogs, Foren oder Twitter ging. Beim letzten Entwurf allerdings wurde schnell zurück gerudert und behauptet, der Entwurf sei längst wieder obsolet.

Ob es diesmal anders ist, erscheint fraglich. Zumindest seien wohl diesmal die Länder und Verbände beteiligt worden, in dem sie den Referentenentwurf mit Gelegenheit zur Stellungnahme bis zum 18. Juni erhalten haben sollen. Eine Frist von knapp drei Wochen für eine ernstzunehmende Stellungnahme als ausreichend anzusehen, erscheint gerade bei den bisherigen Anlaufschwierigkeiten zu einem Arbeitnehmerdatenschutz als äußerst fraglich. Letztendlich bleibt jedoch wieder alles beim Alten: Abwarten, was da noch kommen möge und vor allem hoffen, dass sich dieser Entwurf nicht wieder sofort in Luft auflöst.

Sie haben Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen dabei, den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten. Dabei unterstützen wir Sie u.a. bei folgenden Themen:

  • Datenschutzkonformer Umgang mit Beschäftigtendaten
  • Fragen zum Bewerbungsverfahren, zur Videoüberwachung oder zum Outsourcing
  • Erstellung von erforderlichen Dokumenten, insbesondere Betriebsvereinbarungen

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: Arbeitnehmerdatenschutz

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.