TLfDI: Broschüre zur digitalen Selbstverteidigung

News

In der analogen Welt möchte jeder einen gewissen Schutz genießen, vergisst jedoch dabei oft seine digitale Umwelt. Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) zeigt mit seiner neuen Broschüre, wie digitale Selbstverteidigung aussieht.

Wichtige Punkte der Broschüre

  • Angaben auf das Nötigste reduzieren
    Dies sollten Sie grundsätzlich im Internet beachten. Prüfen Sie genau, welche Angaben für den jeweiligen Zweck gebraucht werden und geben Sie auch nur das Nötigste an. Es ist auf langer Sicht ratsam ein Bewusstsein zu schaffen, um Auswirkungen möglicher Verarbeitungen zu erkennen und bewusst einzugehen. Es ist sicherlich auch möglich, mehr Daten als benötigt anzugeben. Seien Sie sich jedoch der möglichen Auswirkung bewusst und versuchen sie abzuwägen, ob Ihnen dies einen Mehrwert bietet.
  • Den digitalen Fußabdruck verkleinern
    Wenn Sie ihren digitalen Fußabdruck nahezu unkenntlich machen wollen, besteht die Möglichkeit einen Proxy-Server zu nutzen. Der Proxy fungiert hierbei als „Mittelsmann“, welcher die Webseitenanfrage in ihrem Auftrag übernimmt und die Webseiteninhalte dann an Ihr Gerät weiterleitet. Dadurch ist es möglich, Ihre Internetadresse vor dem Webseitenbetreiber zu verbergen. Im Vergleich zu VPN und einem Tor-Browser muss für einen Proxy nichts heruntergeladen werden, sodass dies anwender- bzw. einsteigerfreundlicher ist.
  • Der „digitale Briefumschlag“
    Häufig werden Informationen ungeschützt über E-Mail in das World Wide Web hinausgetragen. Dabei verschicken wir in der analogen Welt unsere Briefe in einem Briefumschlag und nicht als Postkarte. Versuchen Sie ihre Daten mit einem „digitalen Briefumschlag“ zu schützen. Hierfür bieten sich PGP oder S/MIME an. Diese bieten eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an, indem zwei Schlüsselpaare erstellt und benötigt werden, um den Inhalt der übermittelten E-Mail, als Klartext lesen zu können. Alle anderen sehen nur einen verschlüsselten Text und besitzen nicht die Möglichkeit, die Nachricht zu entschlüsseln. Hierfür müssen sowohl Absender als auch Empfänger PGP oder S/MIME nutzen.
  • Antiviren-Programme und Firewalls
    Wandeln Sie ihren PC in eine Festung um. Benutzen Sie immer aktuelle Antiviren-Programme und Firewalls. Die genannten Methoden benötigen regelmäßige Updates, um langfristig einen geeigneten Schutz vor schädlichen Außeneinwirkungen darzustellen.
  • Datenlöschung
    Sollten Sie Datenträger nicht ordnungsgemäß löschen bzw. vernichten, so könnten Daten nach einem Zugriff Dritter wiederhergestellt und zweckentfremdet werden. Um dies zu verhindern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. CDs oder DVDs können mit einem Schredder datenschutzkonform zerkleinert oder per Hand mit Sandpapier zerkratzt werden. Aufwendiger wird es bei Festplatten oder USB-Sticks. Um diese Datenträger unwiederbringlich zu bereinigen, reichen auf keinen Fall normale Löschbefehle des Betriebssystems aus. Es ist nämlich recht einfach möglich, durch spezielle Software die vermeintlich gelöschten Daten wiederherzustellen. Lösch-Tools wie Active@KillDisk und DiskWipe sind da schon besser, geben aber keine endgültige Garantie. Daher empfiehlt sich die mechanische Zerstörung.

Unterm Strich

Versuchen Sie ein Bewusstsein zu schaffen. Jede digitale Handlung ruft wie im realen Leben eine Konsequenz hervor. Hierbei geht es nicht darum Ihnen Angst einzujagen, sondern darum zu wissen, wie man sein digitales Zuhause präventiv schützt. Sehen Sie die Maßnahmen ähnlich einer Gardine als Sichtschutz oder ein komplexes Kennwort als stabiles Schloss.

Broschüre öffnen (PDF)

intersoft consulting services AG

Als Experten für Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik beraten wir deutschlandweit Unternehmen. Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum:

IT-Sicherheit

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.