Traumjob Pressesprecher bei der NSA

nsa 07
News

Wie Spiegel-Online berichtete, ist bei der NSA offenbar eine ganz besondere Stelle vakant: Laut öffentlicher Stellenausschreibung, sucht die NSA einen „Director of Strategic Communications“ in Vollzeit. Na, haben Sie Lust? Pressesprecher bei der NSA?

Pressesprecher bei der NSA – ein Traumjob!

Wer hat nicht schon mal als Kind davon geträumt einmal wie James Bond diesen smarten Charme auszustrahlen und diese geheimnisvolle Aura um sich zu spüren, die Geheimagenten in Filmen gemeinhin angedichtet wird. Hier ist Ihre Chance! Werden Sie neuer Pressesprecher der NSA auch ohne langjährige Agentenausbildung, und verdeckte Ermittlungsaktionen. Werden Sie Teil einer großen und bekannten amerikanischen Behörde.

Was müssen Sie mitbringen?

Erwartet wird

  • ein Master in Public Relations, Crisis Management, Communications,
  • mindestens 10 Jahre Berufserfahrung in der Pressearbeit für öffentliche Einrichtungen oder Regierungsorganisationen,
  • Erfahrung im Krisenmanagement,
  • sowie die Fähigkeit strategisch, kritisch und vor allem kreativ zu denken und zu handeln.

Selbstverständlich kennen Sie sich in Militärgepflogenheiten aus und überstehen den sehr strengen Hintergrundcheck, den alle Geheimdienstmitarbeiter über sich ergehen lassen müssen. (Man fragt sich, wie einige ehemalige und aktuelle Mitarbeiter den überstehen konnten!)

Aber Achtung!

Um für diese Stelle in Frage zu kommen, müssen Sie weitere besondere Fähigkeiten mitbringen:

Rückgrat gefragt

Zu allererst sollten Sie ein hohes Maß an Leidensfähigkeit und Dickfelligkeit mitbringen. So gehört zu Ihren wichtigsten Aufgaben neben der alltäglichen Pressearbeit die Aufgabe, die NSA nach Außen darzustellen und Strategien für eine gute Zusammenarbeit mit den Medien und der Presse – selbstverständlich zum Vorteil der NSA – zu entwickeln.

Ferner sollten Sie es schaffen, die verlorene Glaubwürdigkeit der NSA in der Öffentlichkeit wieder herzustellen. Dies dürfte angesichts der vergangenen Querelen und nicht enden wollenden Diskussionen über die alles umfassende Sammelwut und die Ärgernisse mit abtrünnigen Mitarbeitern, eine Herausforderung sein.

Schaffung von Transparenz

Darüber hinaus ist Ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die weitergehenden Überwachungstätigkeiten der NSA transparent für alle kommuniziert werden und so nicht weniger als die

die Erwartungen des Präsidenten zu erfüllen.

Auch das sollte, angesichts der Unklarheiten, die offensichtlich in den eigenen Reihen über den Umfang ihrer Überwachungsmaßnahmen bestanden, eine große Aufgabe sein. Hier sei nur noch einmal die Aussage des Director James Clapper vor dem NSA Untersuchungsausschuss ins Gedächtnis gerufen:

http://www.youtube.com/watch?v=T9ss2_0emOY

Dummheiten verhindern

Zudem sollten Sie in der Lage sein, unbeherrschten NSA Führungsmitarbeitern den überlegten Umgang mit der Presse nahe zu bringen und sie vor Kamikazeaktionen, wie beispielsweise solche des James Clappers oder des ehemalige NSA-Chef Keith Alexander, zu bewahren. Dieser hatte im Oktober 2013 in einem offenbar unüberlegten Moment beispielsweise dazu aufgerufen, weitere Enthüllungen über die NSA zu verhindern und die Presse für ihre Berichterstattung scharf kritisiert.

Dafür winken Ihnen aber immerhin stolze $175.000 Gehalt!

Pressesprecher bei der NSA – ein Traumjob?

Eines ist jedenfalls sicher, auch in den nächsten Jahren werden sie viel zu tun haben, die öffentliche Sicht auf die NSA ins rechte Licht zu rücken und sie vor ihren selbstzerstörerischen Tendenzen im Umgang mit der Presse zu schützen.

“Viel Erfolg!”

Sie haben Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen dabei, den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten. Dabei unterstützen wir Sie u.a. bei folgenden Themen:

  • Aufbau, Optimierung und Überprüfung der IT-Sicherheit nach anerkannten Standards
  • Vorbereitung auf eine Zertifizierung nach ISO 27001 oder IT-Grundschutz
  • Stellung von externen IT-Sicherheitsbeauftragten

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: IT-Sicherheit

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.