Your Social Media Fingerprint – Website zeigt aktive Logins

socialmedia 11
News

Über den Tag verteilt melden wir uns bei einer Vielzahl von Diensten und Plattformen an. Viele dieser Dienste verfolgen das Nutzerverhalten bei aktivem Login seiten- oder sogar geräteübergreifend und sammeln dabei eine große Menge persönlicher Daten. Die Website Your Social Media Fingerprint überprüft, auf welcher Seite man gerade angemeldet ist und trägt auf diese Weise zum Schutz der eigenen Daten im Internet bei.

Tracking im Internet

Die Betreiber von sozialen Netzwerken und anderen Web-Plattformen haben ein großes Interesse daran, ihre Nutzer gut zu kennen. Kostenlose Dienste werden in aller Regel durch Werbung finanziert und je besser die Werbung auf den Nutzer zugeschnitten ist, desto erfolgreicher ist sie. Auch für den Vertrieb eigener Produkte gilt, wer seine Zielgruppe kennt, macht den höchsten Umsatz.

Deshalb erstellen Websitebetreiber seit einigen Jahren vermehrt Bewegungs- und Nutzungsprofile von den Internetnutzern. Dies erfolgt häufig seitenübergreifend und mittlerweile sogar geräteübergreifend.

Meist werden dafür sogenannte Tracking-Cookies eingesetzt. Durch den aktiven Login auf einer Website wird der Nutzer identifiziert und sein Verhalten im Netz kann weitreichend nachvollzogen werden.

Your Social Media Fingerprint – Wo bist du eingeloggt?

Um die Datensammelwut der verschiedenen Dienste einzugrenzen, hilft es in einem ersten Schritt schon, sich nach dem Besuch einer Website wieder von seinem Account abzumelden. Das schützt zwar nicht vor allen Tracking-Maßnahmen, kann die Nachverfolgung jedoch zumindest erschweren.

Bei einer Vielzahl offener Tabs und aktiven Logins verlieren Nutzer aber häufig den Überblick, bei welcher Plattform sie gerade angemeldet sind. Hierbei hilft die Website Your Social Media Fingerprint.

Das Online-Tool des Programmierers Robin Linus überprüft, auf welcher Seite man gerade angemeldet ist und gibt anschließend einen Überblick über die aktiven Logins. Dabei werden viele bekannte Dienste und Plattformen eingeschlossen, darunter beispielsweise Facebook, Youtube, Skype, Twitter, Spotify, Google Plus, Dropbox, Paypal und Flickr.

Funktionsweise des Tools

Your Social Media Fingerprint nutzt sogenannte Url-Redirects, um den Login-Status zu identifizieren.

Dafür werden bei den unterschiedlichen Diensten Deeplinks aufgerufen, also Links zu Unterseiten, die nur mit einem eingeloggten Account erreichbar sind. Ist der Nutzer nicht eingeloggt, leitet ihn die Website dagegen von der Unterseite auf die Login-Seite um.

Diese Redirects auf die Login-Seite erkennt das Tool und kann daraus den Login-Status ableiten. Voraussetzung ist lediglich, dass JavaScript im Browser aktiviert ist.

Schutz vor Tracking

Problematisch ist, dass mithilfe dieser Technik praktisch jede Website, die ein Nutzer besucht, nachvollziehen kann, bei welchen Diensten er gleichzeitig angemeldet ist. Dadurch lassen sich weitreichende Schlüsse auf seine Interessen ziehen.

Deshalb ist es sinnvoll, sich nach der Nutzung eines Dienstes umgehend wieder von seinem Account abzumelden. Daneben gibt es weitere Möglichkeiten, das Tracking im Internet zumindest einzudämmen.

So bieten die Cookie-Einstellungen des Browsers einen gewissen Schutz. Zusätzlich kann man JavaScript im Browser deaktivieren. Darüber hinaus gibt es verschiedene Browser-Add-Ons, die helfen, Trackingmaßnahmen transparent zu machen und einzuschränken.

Da sich Webseitenbetreiber immer neue Wege einfallen lassen, um das Nutzerverhalten zu analysieren, lässt sich ein absoluter Schutz allerdings kaum erreichen. Wichtig ist jedenfalls, sich der fortwährenden Verfolgung im Internet bewusst zu sein und entsprechend sorgsam mit seinen Daten umzugehen.

Sie haben Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen dabei, den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten. Dabei unterstützen wir Sie u.a. bei folgenden Themen:

  • Datenschutzkonforme Gestaltung von Social-Media-Kampagnen und Fanpages
  • Implementierung von Social Plugins (z.B. dem Facebook Like-Button)
  • Erstellung von Social-Media-Guidelines für Unternehmen

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: Social Media / Social Networks

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

  1. Schön zu lesen, dass es auch anderen bekannt ist, durch einfaches Abschalten von JavaScript deutlich besser die Tracking-Wellen beim Surfen zu brechen. Schade ist nur, dass viele Seiten dann nicht mehr richtig funktionieren, aber wer braucht schon Facebook und Co.?
    ;-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.