Studie: Unternehmen erfolgreicher durch Datenschutz

marktforschung 06
News

Das IT-Sicherheitsunternehmen Symantec hat seinen State of Privacy Report 2015 herausgegeben. Dabei hat sich herausgestellt, dass Datenschutz einen unternehmerischen Mehrwert bietet und schon damit eine Abgrenzung zu Mitbewerbern erfolgen kann.

Ergebnis der Studie: wenig Vertrauen vorhanden

Die Studie ist zunächst öffentlich auf der Symantec Website abrufbar.

„We surveyed over 7,000 respondents across seven European markets; UK, France, Germany, Denmark, Spain, Netherlands and Italy and learned nearly 60 per cent have experienced a data protection issue in the past.“

Demnach wurden 7.000 Teilnehmer in 7 europäischen Märkten befragt, wobei annährend 60% einen Datenschutzvorfall erfahren haben.
Das Vertrauen in den Datenschutz oder die Datensicherheit ist damit eher nicht vorhanden, vielmehr sehen die Befragten den Umgang mit Ihren Daten kritisch.

Datenschutzempfinden als messbare Werte

Sicherlich ist die Studie hinsichtlich der Menge der befragten Teilnehmer von eingeschränkter Aussagekraft, doch lassen sich schon Anhaltspunkte daraus ableiten.

Von den Befragten sind europaweit im Mittel ca. 57% der Befragten besorgt hinsichtlich dem Umgang mit den anvertrauten Daten und ca. 59% haben bereits einen Datenschutzvorfall mitbekommen (z.B. Account Hacking, o.ä.).

Datenschutz als unternehmerischer Mehrwert

Ebenfalls ein Ergebnis der Studie ist, dass Datenschutz im Verhältnis zum Kunden durchaus keine Bremse sein muss, sondern einen echten Mehrwert darstellen kann.

Bei einer Vielfalt von Angeboten im Online Geschäft, seien es nun Shops oder Dienstleistungen, ist es mehr als wahrscheinlich das der Kunde, sofern er die Wahl hat, dort kauft oder Dienstleistungen in Anspruch nimmt, wo er das Gefühl und besser noch den Nachweis hat, dass sorgsam mit seinen Daten umgegangen wird. Das Beste daran, der Kunde ist im Zweifel sogar bereit, für die Sicherheit seiner Daten mehr zu zahlen.

Erfolgreicher am Markt

Besonders interessant ist die Tatsache, dass das Bewusstsein für den Wert der eigenen Daten sich stetig weiterentwickelt. Mehr als 80% der Studienteilnehmer sehen und erkennen den Wert ihrer persönlichen Daten für Unternehmen. Dabei gehen ca. 24% sogar von einem Wert jenseits der 10.000 EUR aus.

Unser Studienfazit lautet: Unternehmen können durch Datenschutz erfolgreicher am Markt agieren, da das Bewusstsein der Nutzer auch zukünftig gerade in diesem Bereich sich verstärken wird.

Sie haben Fragen?

Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile. Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten:

  • Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen
  • Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT
  • Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität

Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum: Externer Datenschutzbeauftragter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.